Impotenz mit Stammzellen behandeln

Zusammenfassung: Eine neue Möglichkeit der Behandlung von Erektionsproblemen mit Hilfe von Stammzellen wurde in den USA entwickelt. Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen die Wirkweise um Schritt für Schritt die Erektionsfähigkeit wiederzuerlangen.

Inhaltsverzeichnis

Abnehmende Erektion im Alter

Viele Männer leiden im zunehmenden Alter unter einer abnehmenden Erektion und einer subjektiv empfundenen Impotenz. Eine neuartige Behandlung aus den USA verspricht nun eine Steigerung der Erektion und Intensivierung der Sexualität des Mannes durch den gezielten Einsatz von Stammzellen und Wachstumshormonen aus dem eigenen Blut.

Bei einer normalen sexuellen Stimulation kommt es zu einem raschen und intensiven Bluteinfluss in das Schwellkörpergewebe des Penis. Dieser verfügt über 3 Schwellkörper, die wie Fahrradschläuche das einströmende Blut aufnehmen und sich prall füllen. Der „steife Penis“, also die Erektion ist die Folge. Die Intensität dieser Erektion ist natürlich abhängig von der Anzahl der Blutgefäße, die den Schwellkörper mit Blut versorgen. Auch deren Durchmesser spielt eine entscheidende Rolle, denn je größer dieser Durchmesser, desto mehr Blut kann pro Zeiteinheit in den Schwellkörper fließen.

Hilfe bei Erektionsstörungen

Was passiert im Alterungsprozess des Mannes?

Aus den oben genannten Gründen wird die Erektion beeinträchtigt, sobald die Blutzufuhr zum Schwellkörper abnimmt. Da der Alterungsprozess nahezu immer eine Abnahme der Elastizität der kleinen Blutgefäße mit sich bringt ist es logisch, dass die Schwellkörper des älteren Mannes weniger intensiv durchblutet werden, als in den jungen Lebensjahren. Auch Arteriosklerose, also die Ablagerung von Kalk an den kleinen Gefäßwänden führt zu einer Verminderung der Durchblutung und somit zu einer Abnahme der Erektion bzw. einer Erektilen Dysfunktion (ED).

Was Stammzellen für die Potenz und die Erektion bewirken können?

Die Nutzung von körpereigenen Wachstumshormonen und Stammzellen ist seit vielen Jahren in der Plastischen Chirurgie etabliert. Dr. Timo Spanholtz (Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie) behandelt in seiner Klinik mit dieser Technologie bereits alternde Gesichtshaut, regt Haarwachstum an und nutzt Stammzellen zur Faltenbehandlung im Gesicht. Die identische Technologie verwendete Dr. Spanholtz als erster Plastischer Chirurg in Deutschland auch für die Behandlung der verminderten Erektion: PRP (Platelet Rich Plasma), also ein stammzell- und hormonangereichertes Serum aus dem eigenen Blut wird in die Region des Körpers gespritzt, an welcher neue Gefäße gebildet werden sollen. Diese kleinen Gefäße führen dann zu einer Verbesserung der Schwellkörperdurchblutung und können somit die Erektion steigern und die subjektive Potenz positiv beeinflussen.

Wie läuft eine P-Shot zur Verbesserung der Erektion Behandlung ab?

Zunächst findet eine ärztliche Beratung statt. Es wird dann eine Serie aus 3 Behandlungen im Abstand von jeweils 3-6 Wochen geplant. Bei jeder dieser P-Shot Behandlung wird eine Blutentnahme durchgeführt und aus diesem Blut wird dann das PRP gewonnen. Die Injektion des Stammzell/Hormon-Mix erfolgt am Penisschaft und der Peniswurzel. Hierfür wird der Penis mittels einer Anästhesiecreme vorab betäubt.

Die gesamte Behandlung dauert etwa 60 Minuten und muss – wie beschrieben – 3 Mal wiederholt werden.

Impotenz mit Stammzellen behandeln

Wie sind die Ergebnisse der Erektion und Potenz nach einer P-Shot Behandlung?

Da es sich bei der P-Shot Stimulation um einen natürlichen Prozess handelt und die den Schwellkörper versorgenden Gefäße langsam neu gebildet werden, muss man ein wenig Geduld mitbringen. Eine einzelne P-Shot Behandlung zur Steigerung der Erektion macht nur sehr geringere Effekte. Erst die Serie aus 3 Stimulationen kann eine deutliche Gefäßneubildung induzieren und damit die Erektionshärte steigern. Dieser Prozess erstreckt sich über etwa 3 Monate nach der letzten Behandlung, so dass ein vollwertiges Ergebnis über einen gesamten Zeitraum von 6 Monaten entsteht (3 Monate für die 3 Injektionen und dann 3 Monate für die Gefäßneubildung). Ausfallszeit oder sexuelle Enthaltsamkeit gibt es keine.

Wie kann ich meine Erektion mittels P-Shot verbessern?

Bei Interesse an einer P-Shot Behandlung zur Steigerung der Erektionsfähigkeit stellen wir Ihnen weiter unten einen Link zur Verfügung. Lassen Sie sich Informationsmaterial per Mail zusenden, so dass Sie sich einlesen können. Beim Beratungstermin kann dann auch direkt die Erstbehandlung mit P-Shot erfolgen. Die weiteren Termine werden dann mit Ihnen vereinbart.

Fazit

Kein Hokuspokus, sondern eine Chance für eine intensivierte Penisfunktion! Aus unserer Sicht stellt die P-Shot Behandlung einen wirklich neuartigen und innovativen Ansatz zur Verbesserung der Erektion und Intensivierung des sexuellen Erlebnisses dar. Auch wenn Ergebnisse nicht versprochen werden können, sind die ersten Ergebnisse sehr positiv. Auch aus Mangel an Alternativen sollten Männer, die eine Verstärkung der Erektion und eine Verbesserung der Penisfunktion wünschen, eine P-Shot Behandlung in Betracht ziehen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite: https://praxisklinik-rosengarten.de/behandlung/intim/p-shot-behandlung

Autor: Prof. Dr. med. Roman Ganzer

Asklepios Stadtklinik Bad Tölz, Fachabteilung für Urologie Schützenstraße 15 83646 Bad Tölz

Das könnte dich auch interessieren …