Category Archives: Potenzmittel


Cialis jetzt auch günstig

Zusammenfassung: Mit welchen Fragen kommen Patienten in die Apotheke? Und welche Antworten sollten Apotheker bereit haben? Heute geht es um einen älteren Mann mit Erektionsstörungen. Cialis gebe es jetzt auch in günstig habe er gehört. Ob das besser wirke bei Impotenz als Sildenafil? 

Die Zeiten, in denen Apotheker die augenscheinliche Packung von Viagra bereits hinten in der Apotheke in die Tüte gepackt haben und die Herren die leuchtend-blauen Rautenpillen stets mit Bargeld beglichen, sind passé. Erektile Dysfunktion (ED) ist nun vielleicht nicht gerade gesellschaftsfähig geworden, doch hat das männliche Problem, Viagra zu kaufen, von seinem Stigma verloren. Die Patienten mit Privatrezepten über Viagra oder Sildenafil-Generika, Cialis (Cialis rezeptfrei kaufen) und Levitra gehen selbstbewusster mit ihrem Problem um – und schielen nicht mehr nur verstohlen nach dem Ausgang der Apotheke. 

Ist Cialis besser als Sildenafil?

Cialis und Viagra verfolgen mit der Phophodiesterase-5-Hemmung die gleichen Wirkprinzipien, es ist von einer vergleichbaren Wirksamkeit auszugehen. Dennoch unterscheiden sich die einzelnen Wirkstoffe Tadalafil und Sildenafil, und zwar hauptsächlich in der Pharmakokinetik. Viagra und Cialis unterschieden sich in der Dauer ihrer Wirkung, und sie unterscheiden sich, wann nach der Einnahme die Wirkung einsetzt.

Die „Erfolgsraten“, sprich ein beendeter Koitus, sind bei allen PDE-5-Hemmern gleich. Sie liegen bei jeweils maximaler Dosierung zwischen 70 und 75 Prozent.

Cialis gegen Impotenz kaufen

Wann wirkt Sildenafil, wann wirkt Tadalafil?

Sildenafil erreicht maximale Plasmaspiegel – und zu diesem Punkt ist die Erektion am stabilsten – bereits nach einer Stunde. Das berücksichtigt auch die Einnahmeempfehlung: Sildenafil soll eine Stunde vor Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Tadalafil benötigt für maximale Plasmakonzentrationen die doppelte Zeit. Allerdings setzt wohl eine ausreichende Wirkung deutlich vorher ein: Die Fachinformation empfiehlt die Einnahme 30 Minuten vor Geschlechtsverkehr.

Wie lange wirkt Sildenafil, wie lange wirkt Tadalafil?

Tadalafil hat nicht von ungefähr den Spitznamen „Wochenend-Pille“. Die lange Wirkdauer von Cialis – die Halbwertszeit liegt bei 17,5 Stunden – wurde durchaus positiv vermarktet, und fraglos bringt ein erweitertes Zeitfenster, in dem Geschlechtsverkehr möglich ist, Vorteile. Man überlege nur: Eine Tablette Viagra à 15 Euro – und dann hat die Frau Migräne. Cialis wirkt bei vielen Männern somit auch noch ein bis zwei Tage nach der Einnahme. Die Wirkdauer liegt im Durchschnitt bei 18-36 Stunden, während die Wirkdauer von Sildenafil mit vier bis sechs Stunden deutlich kürzer ist.

Hat Cialis mehr Nebenwirkungen, wenn es länger wirkt?

Die meisten Nebenwirkungen sind gleich. Tadalafil in Cialis ist sogar selektiver für seine Zielstruktur. So müssen Männer bei Tadalafil-Präparaten – in gleichem Umfang wie bei Sildenafil auch – mit häufigen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Gesichtsröte, verstopfte Nase und Sodbrennen rechnen. Jedoch stört, im Gegensatz zu Sildenafil, Tadalafil das Farbsehen weniger. Allerdings berichteten Patienten unter Tadalafil-Einnahme häufiger über Rücken- und Muskelschmerzen.

Sind Tadalafil-Generika günstiger im Vergleich zu Cialis?

Als Pfizer 1998 für den ersten Phosphodiesterase-5-Hemmer Sildenafil in Viagra die Zulassung erhielt, war das in der Tat noch ein teurer Spaß. Für vier Tabletten Viagra 100mg bezahlten die Patienten etwa 60 Euro. Derzeit liegt der Preis von Pfizers Viagra in einer Stärke von 100mg bei 72,98 Euro. Mit dem Fallen des Patentschutzes begann 2013 der generische Boom im Erektionsstörungsmarkt. Heute bieten generische Pharmahersteller die Potenzpille bereits für einen Bruchteil dieses Preises an.

Wirkt das dann überhaupt, Cialis mit nur 5 mg?

Dies ist eine oftgestellte Frage. Wenn die übliche Dosis bei 20mg läge, wie könnten dann 5mg Tadalafil ausreichen? Studien haben gezeigt, dass Tadalafil in der täglichen Dosierung von 5mg gleich wirksam sei wie die einmalige Einnahme einer 20mg Tablette Cialis. Bis diese volle Wirksamkeit allerdings eintritt, vergehen etwa fünf Tage. Erst dann seien gleichmäßige Wirkstoffkonzentrationen im Blut erreicht, die ausreichten, um auch spontan Sex zu haben.

Kann man Cialis 5 mg teilen?

Lilly bietet Cialis in einer Stärke von 2,5 mg derzeit nicht in Deutschland an. Die geringste Stärke des Originalpräparates enthält 5 mg Tadalafil, allerdings dürfen Patienten die Tablette nicht teilen. Bezüglich der Teilbarkeit sieht es bei den neuen generischen Potenzmittel mit Cialis derzeit nicht besser aus.  

Wieviel mg Tadalafil entsprechen 100 mg Sildenafil?

Die längere Wirkdauer scheint Männer mit Erektionsproblemen zu überzeugen. „Dann nehm ich jetzt Cialis anstatt Viagra" Doch kann man die beiden Potenzmittel 1 zu 1 ersetzen? Es gibt derzeit keine Empfehlungen für Äquivalenzdosen bei der Umstellung der Wirkstoffe Sildenafil auf Tadalafil. Die Fachinformation zu Tadalafil empfiehlt, die Therapie der erektilen Dysfunktion mit der kleinsten Dosierung, somit Tadalafil 10mg, zu beginnen und bei Bedarf die Dosis zu erhöhen.

 

Cialis jetzt kaufen


Das Potenzmittel Levitra Professional

Levitra Professional ist eine verbesserte Version von Original Levitra. Der Wirkstoff Vardenafil der in Levitra Professional enthalten ist wird durch die verbesserte Formel schneller vom Körper absorbiert und aufgenommen. Somit hat Levitra Professional eine schnellere Wirkung als das Original von Bayer HealthCare. Die Wirkungszeit beträgt bis zu 12 Stunden, im Vergleich zu Levitra 20mg also in etwa das Doppelte. 

In der Versandapotheke Aponet können Sie Levitra Professional ohne Rezept kaufen.

Anwendung von Vardenafil

Vardenafil wird zur Behandlung von Impotenz (erektiler Dysfunktion) eingesetzt und dient dazu Erektionsstörungen zu verringern. Der Wirkstoff Vardenafil hat keine luststeigernde Wirkung und führt nicht "automatisch" zu einer Erektion, sondern verbessert die Fähigkeit, auf eine sexuelle Erregung mit einer Erektion zu reagieren. Vardenafil wird dazu als Tablette etwa eine halbe bis eine Stunde vor einem beabsichtigten Sex eingenommen. Die Diagnose der Impotenz kann nur von einem Arzt durch Befragung und gründliche körperliche Untersuchung des Patienten gestellt werden. Vor Anwendung des Wirkstoffs müssen der Zustand des Herz-Kreislauf-Systems und der Blutgefäße sorgfältig ärztlich geprüft werden.

Levitra für besseren Sex

Wirkung von Levitra Professional

Vardenafil gehört wie Tadalafil zur Gruppe der Phosphodiesterasehemmer und entfaltet als Mittel gegen erektile Dysfunktion seine Wirkung durch direkte Förderung der Durchblutung im Penis. Die Wirkung von Vardenafil setzt innerhalb eines Zeitraums von 25 Minuten bis maximal einer Stunde nach der Einnahme ein und hält bis zu 12 Stunden an. Durch sehr fettes Essen vor der Einnahme kann die Wirkung des Wirkstoffs verzögert werden. Als Anfangsdosis werden fünf Milligram Vardenafil empfohlen. Die Maximaldosis beträgt 20 Milligram des Wirkstoffs, der höchstens einmal täglich angewendet werden darf. Mehr Informationen zum Ablauf einer Erektion erhalten Sie hier.

Hinweise zur Einnahme

Nehmen Sie eine Tablette Levitra Professional mit etwas Flüssigkeit 30-45 Minuten vor dem Sex ein. Erhöhen Sie auf keinen Fall die Dosierung falls es nicht ausdrücklich von einem Arzt verordnet wurde. Die tägliche Dosierung von Levitra sollte 20mg (1 Tabl. Levitra Professional) nicht überschreiten. Eine Dauererektion könnte die Folge sein, die unter Umständen auch schmerzhaft sein kann.

Das Potenzmittel Levitra Professional rezeptfrei


Die 5 besten Potenzmittel weltweit

Zusammenfassung: Immer wieder stellen sich Männer mit Erektionsproblemen die Frage: Welches ist das beste Potenzmittel? Individuell das festzustellen ist unseriös, aber wir können Ihnen sagen, welche Potenzmittel weltweit am besten überzeugen und wie die Erfahrungen betroffener Männer sind – die Top 5 Potenzmittel der Welt.

1998 war Viagra von Pfizer das erste und einzigste Potenzmittel wetlweit. 2002 zog Lilly mit Cialis und 2003 Bayer mit Levitra nach. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Original Potenzmitteln und generischen Varianten – als Potenzpille, Soft Tabs oder Oral Jelly. Den Überblick zu behalten ist nicht ganz einfach, gerade für Männer die sich neu mit dem Thema Potenzmittel/PDE-5-Hemmer auseinander setzen müssen.

Wichtig: Es gibt nicht DAS beste Potenzmittel! Wie jedes andere Medikament auch, wirkt ein Potenzmittel von Mann zu Mann verschieden. bei dem einen wirkt Viagra zuverlässig und effektiv, beim nächsten tut Cialis die erhoffte Wirkung. Auch sind Potenzmittel nicht immer die richtige Wahl bei der Behandlung von Erektionsstörungen. Es gilt also von Fall zu Fall individuell herauszufinden, welches Potenzmittel genau für Sie das BESTE ist.

Weltweit sind Millionen Männer auf die Einnahme von Viagra und Co. angewiesen. Verkaufsstatistiken, Erfahrungsberichte, Studien – es gibt eine Vielzahl an Informationen die ein Gesamtbild ergeben welches Potenzmittel überzeugt und beliebt ist. Auf dieser Grundlage haben wir eine Liste der 5 besten Potenzmittel erstellt.

Die Top 5 Potenzmittel

  • Viagra Original – wie langweilig werden viele sagen. Doch nach wie vor ist das Original von Pfizer das zuverlässigste und effektivste Potenzmittel. Mit einer Erfolgsquote von 92% liegt es vor allen anderen PDE-5-Hemmern und ist nach wie vor das am meist verkaufte Potenzmittel.
  • Cialis Soft Tabs – die Soft Tabs von Cialis vereinen schnelle und lange Wirkung in einem. Besonders beliebt sind die Kautabltten, wiel sie unauffällig eingenommen werden können. Zudem können die Cialis Soft Tabs preisgünstig gekauft werden und sind damit für eine Vielzahl von Männern bezahlbar.
  • Viagra Super Active – Viagra Original, nur schneller. Männer mit ED die spontan Sex haben möchten, klagen über die lange Vorlaufzeit von Viagra mit bis zu 45 Minuten. Seitdem die Super Active auf dem Markt sind, kann Viagra auch hier punkten. Schon nach ca. 15 Minuten geginnt die Wirkung von Viagra Super Active.
  • Levitra Original – das deutsche Potenzmittel vom deutschen Hersteller. Levitra hat einen sehr guten Namen und steht für Qualität. Bei einer Erfolgsquote von 90% besticht es vor allem aufgrund der geringeren Nebenwirkungen im Vergleich zu Viagra. Vor allem in Deutschland ist das Original Levitra eine harte Konkurrenz zur blauen Wunderpille von Pfizer.
  • Kamagra Oral Jelly – mit dem generischen Potenzmittel (mit dem Viagra-Wirkstoff Sildenafil) werden zuverlässige Wirkung und gute Verträglichkeit vereint. Das Original von Viagra hat z.T. erhebliche Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Augendruck oder Schwindel. Mit dem Kamagra Oral Jellys sind die Nebenwirkungen vergleichsweise gering, sie überzeugen durch eine schnelle Wirkung und eine angenehme Einnahme-Form als Gel-Kapsel in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

 

Fazit: Welches Potenzmittel individuell für Sie am besten ist, kann man nicht sagen. Aus den unzähligen Erfahrungen und Studien lassen sich jedoch Rückschlüsse zu, die wir in unserer Liste der Top-5 zusammengefasst haben. Natürlich haben viele Männer mit anderen Potenzmitteln auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Sollten Sie noch nicht sicher sein – dann testen Sie die verschiedenen PDE-5-Hemmer.


Potenzmittel Fälschungen

Die Gewinnspannen mit gefälschten Medikamenten sind gewaltig und somit gibt es genug Betrüger, die mit Potenzmitteln wie Cialis oder Viagra sich die Taschen füllen wollen. Als Vergleich: Im Jahr 2007 war der Umsatz mit Viagra-Fälschungen mit 2 Milliarden Euro sogar höher als der des legal verkauften Medikaments (1,8 Milliarden Euro). Die gesundheitliche Gefährdung der Nutzer spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Viagra kaufen ist heutzutage deutlich einfacher durch die Vielzahl an Online-Apotheken, jedoch auch die Gefahr eine Fälschung zu kaufen.

Wann spricht man von einer Fälschung?

Fälschungen sind illegal hergestellte Produkte, die in verschiedene Kategorien eingeteilt werden können. So beschreibt der Begriff Counterfeit eine illegale Kopie, die exakt so aussieht wie das Original, aber entweder keinen Wirkstoff oder die falsche Dosis des Wirkstoffes oder einen völlig anderen Wirkstoff enthält. Als Klone werden Plagiate bezeichnet, die tatsächlich das Original erfolgreich kopieren – es handelt sich bei diesen Produkten aber um Patentrechtsverletzungen, also nicht zu verwechseln mit Generika.

Zudem werden Medikamente, die Qualitätsmängel bei den verarbeiteten Stoffen aufweisen, auf dem Schwarzmarkt gehandelt. Des Weiteren werden medizinische Wirkstoffe ohne Angabe darüber pflanzlichen oder homöopathischen Mitteln beigemengt, die keiner Zulassungskontrolle unterliegen. Eine falsche Angabe über Wirkstoffzusammensetzungen ist bei jeder Art von Fälschungen möglich.

Wie gefährlich sind Fälschungen?

Fälschungen sind auf jeden Fall gefährlich! Besonders gefährlich wird es, wenn nicht Lifestyle-Medikamente wie Potenzmittel, sondern lebenswichtige Arzneimittel gefälscht werden. Allein im Jahr 2001 starben fast 200.000 Menschen in China durch die Einnahme gefälschter Medikamente – Tendent stark steigend.

Potenzmittel-Fälschungen können unterschiedlichste Krankheiten und sogar den Tod nach sich ziehen. Als Ursachen kommen dafür unbekannte oder nicht geprüfte Wirkstoffe, falsche Wirkstoffe und Verunreinigungen mit Schadstoffen in Frage. Insbesondere Schwermetalle und krankheitserregende Keime können in Fälschungen enthalten sein und schwerwiegende Folgen haben.

Gesundheitlichen Folgen sind das eine, rechtliche Konsequenten das andere. Fälschungen zu kaufen, kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder Geldstrafe geahndet werden. Schwere Fälle können eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren nach sich ziehen. Außerdem wird bereits der Versuch bestraft und auch bei fahrlässiger Handlung drohen noch bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe (Arzneimittelgesetz AMG, Siebzehnter Abschnitt – Straf- und Bußgeldvorschriften §§ 95 – 98a).

Viagra Versandapotheke

Wie kann ich Fälschungen erkennen?

Fälschungen sind alles andere als einfach zu erkennen und in vielen Fällen bräuchte es ein Labor um eine Fälschung eindeutig zu identifizieren. Es gibt jedoch einige Merkmale auf der Verpackung oder direkt auf der Tablette von Viagra und Co., an denen festgestellt werden kann, ob es sich um das Original oder eine Fälschung handelt.

Der Preis und die Abgabe des Produkts

Der Preis ist ein wichtiger Indikator. Fälschungen werden zumeist als Billig-Angebote für weniger als ein Euro die Tablette angeboten. Auf grund rechtlicher Lücken dürfen Medikamente, also auch Potenzmittel, in der EU versandt werden. Während in Deutschland der Verkauf von Viagra und Cialis nicht gestattet ist, erlauben andere EU-Länder dies. Internetapotheken machen sich diesen Umstand zu nutze und bieten Potenzmittel rezeptfrei an.

Die Verpackung

Ein weiterer großer Hinweis ist die Verpackung: Medikamente, die lose in Plastikbeuteln verpackt sind, sollten besser gleich abgelehnt werden. Gleiches gilt für Packungen, die nicht wie die Originalverpackung aussehen oder bereits geöffnet sind. Darüber hinaus haben Fälschungen häufig entweder kein aufgedrucktes Mindesthaltbarkeitsdatum oder das Datum ist abgelaufen.

Gleiches gilt für falsche EU-Zulassungsnummern sowie abgelaufene, frühere Chargennummern. Stimmt das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung nicht mit dem auf den Blistern überein, handelt es sich vermutlich ebenfalls um eine Fälschung. Weitere Hinweise auf Fälschungen können farbige Hologramm-Aufkleber, die nicht durch Tiefdruck gestaltet wurden, und vom Original abweichende Schriftzüge sein. Ein Beispiel: Der Levitra-Schriftzug auf den Blistern verändert je nach Lichteinfall die Farbe von rot/lila zu grün/bräunlich und ist außerdem nicht glattflächig verlaufend, sondern passt sich der Form der Stütznäpfe an. Fälschungen weichen in vielen Fällen davon ab.

Der Inhalt

Der Beipackzettel fehlt bei Fälschungen entweder ganz oder nur in schlechter Qualität. Häufig werden Dosierungen angegeben, die überhaupt nicht auf dem Markt erhältlich sind. Gelegentlich werden widersprüchliche Angaben gemacht.

Gerne wird damit geworben, dass bestimmte Produkte nur „natürliche“ oder „pflanzliche“ Wirkstoffe beinhalten. Auch bei diesen sollte darauf geachtet werden, ob es sich möglicherweise um eine Fälschung handelt, bei der medizinische Wirkstoffe einem pflanzlichen oder homöopathischen Medikament zugesetzt wurden. Ein „pflanzliches“ Viagra gibt es nicht.


Cialis oder Viagra?

Der wohl größte Vorteil von Cialis im Vergleich zu Viagra liegt in seiner Wirkungsdauer. Viagra wirkt lediglich bis zu 4 Stunden, während Cialis bis zu 36 Stunden seine Wirkung entfalten kann. Die neuste Variante von Cialis „Cialis once a day“ wird täglich eingenommen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit jederzeit rund um die Uhr spontan Sex zu haben..

Cialis wirkt schneller als Viagra

Cialis hat eine schnellere Wirkung als Viagra. Bereits eine viertel Stunde nach der Einnahme kann der Verwender von Cialis wieder sexuell aktiv werden. Aufgrund der längeren Wirkungsdauer von Cialis ist der Konsument in der Lage den ganzen Tag sexuell aktiv zu sein, selbst bis zu 36 Stunden nach der Einnahme. Dies gibt dem Patienten im Vergleich zu Viagra einen einzigartigen Vorteil, da man bei Viagra aufgrund der geringeren Wirkungsdauer den Vorteil der wieder gewonnen Potenz nur viel zu kurz genießen kann.

Die Wirkung von Viagra und Cialis

Im Falle einer sexuellen Stimulation entspannen sich bestimmte Gewebebereiche im Penis. Dadurch entsteht ein natürlicher Blutstrom in den Penis wodurch wiederum eine Erektion entsteht. Viagra unterstützt die Patienten durch die Freisetzung eines chemischen Stoffes der eine Entspannung des Gewebes in der Region um den Penis bewirkt. Cialis wirkt in ähnlicher Weise, allerdings erhält man durch eine kleinere Dosis in doppelt so schneller Zeit bei sexueller Erregung eine Erektion. Die Wirkungsdauer von Cialis ist im Vergleich zu Viagra ca. 10 mal länger wodurch Ihre Spontanität beim Sex wieder zunimmt.

Die Gefahren von Cialis und Viagra

Sowohl Cialis als auch Viagra können gefährliche (verstärkende) Effekte entfalten, wenn Sie durch Menschen eingenommen werden, die mit nitrathaltigen Medikamenten behandelt werden. Solche Tabletten sind z.B. Herztabletten die verstärkt zur Behandlung von Brustschmerzen eingesetzt werden. Des Weiteren enthalten viele luststeigernde Mittel (wie Poppers) Nitrate. Aus diesem Grund darf Viagra unter keinen Umständen eingenommen werden wenn Sie nitrathaltige Medikamente einnehmen. Cialis entfaltet dieselbe verstärkende Wirkung und ist daher ebenfalls für solche Patienten ungeeignet.

Cialis, Viagra und Levitra dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich gegenüber dem Wirkstoff oder sonstiger Bestandteilen sind, wie zum Beispiel gegenüber Laktose. Sie dürfen diese Medikamente zudem nicht einnehmen, wenn Sie kürzlich einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt hatten oder unter einer schweren Herzerkrankung leiden. Da es unter Umständen zu Wechselwirkungen kommen kann, sollten Sie Cialis auch nicht einnehmen wenn Sie sich einer Herz,- Leber- oder Nierenbehandlung unterziehen. Cialis und Viagra werden jeweils zu Impotenzbehandlung verschrieben. Erfahren Sie hier mehr über die Unterschiede von Cialis und Viagra.


Das Potenzmittel Caverta

Caverta ist ein Potenzmittel, dass seit einigen Jahren erfolgreich gegen Erektionsprobleme eingesetzt wird. Der Caverta-Wirkstoff Sildenafil ist auch in Viagra enthalten. Nachdem 2013 das Patent für die "blaue Wunderpille" kamen eine ganze Reihe von generischen Varianten auf den Markt. Diese sind in ihrer Zusammensetzung nahezu identisch mit Viagra Original, werden jedoch unter anderen Namen vermarktet.

Für Männer mit Erektionsstörungen ergibt sich eine preisgünstige Alternative zu Viagra, die jedoch genauso zuverlässig und effektiv Potenzprobleme behebt.

Wirkung von Caverta

Caverta  - Potenzmittel kaufenDie Wirkung setzt rund eine dreiviertel Stunde nach der Einnahme ein. In etwa 6 Stunden endet die Wirkung. Die Wirkung von Sildenafil Citrate besteht in der Blockierung des Enzyms Phosphodiesterase 5. Es bewirkt eine Verlängerung der Muskelentspannung in Corpora cavernosa (Schwellkörper) im Penis. Die Muskeln erschlaffen, genügend Blut strömt in den Penis ein. Die Erektion stabilisiert sich somit. Das Medikament verlängert die Erektionsdauer, intensiviert die Lust.

Einnahme von Caverta

Bezüglich der Einnahme ist einiges zu beachten. Caverta 100 mg gibt es in reiner Tablettenform, welche etwa eine Stunde vor dem Sex eingenommen werden soll. Eine erste Wirkung setzt nach etwa 30 Minuten ein und hält höchstens vier Stunden an. Das Produkt kann in 25mg, 50mg oder 100mg erworben werden. Bei der erstmaligen Einnahme von Caverta empfiehlt sich die niedrigste Dosierung zu verwenden.

Hilfe gegen erektile Dysfunktion

Nebenwirkungen

Selten können leichte Kopf- oder Magenschmerzen, Nasenverstopfung oder Hitzewellen eintreten. Eine medizinische Behandlung ist in diesen Fällen nicht nötig. Hat sich der Organismus an das Medikament gewöhnt, treten diese Begleiterscheinungen in der Regel nicht mehr auf. Schwerwiegendere Nebenwirkungen die auftreten können, ist ein vermindertes Sehvermögen, Schmerzen der Blase, blutiger Stuhl, Übelkeit und Durchfall. Tritt einer dieser genannten Fälle auf, sollte ein Arzt kontaktiert werden. Des weiteren sollte ein Mediziner aufgesucht werden, wenn es zu einer verzögerten und schmerzhaften Erektion kommt, welche länger als vier Stunden  anhält.

Caverta sollte nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden, wenn der Patient unter Herzproblemen leidet.


Welches Potenzmittel passt zu mir?

Schaut man sich mal unter den Potenzmitteln um, stellt man(n) überraschend fest, dass es da ja mehr gibt als nur Viagra, Cialis oder Levitra. Klar sind die bekannten Potenzmittel quasi die Klassiker, doch nicht wenige Männer wollen lieber auf pflanzliche Alternativen zurück greifen, denn immerhin stellt Mutter Natur ein paar Hilfen parat, die potenzsteigernd wirken. Doch beim Thema natürliche Potenzmittel gibt es viel Halbwissen und Unsicherheit – und das muss nicht sein.

Potenzmittel im Test gibt Männern mit erektiler Dysfunktion (Impotenz, Erektionsprobleme) hilfreiche Informationen zum um das Thema Potenzmittel – mit Haupaugenmerk auf pflanzliche Potenzmittel.

Red Dragon, Men Active Forte, Maca, Ginseng oder Goji Beeren Potenz – das sind nur einige Namen unter den natürlichen potenzsteigernden Mittel. Wie die verschiedenen Mittel wirken, welche Vor- und Nachteile sie haben – all das erfahren sie auf der Seite.

Mehr Infos zu Potenzmitteln

Bei der großen Anzahl an verschiedenen Potenzmitteln, die heute im Internet erhältlich sind, ist die Entscheidung für einen Mann nicht leicht. Betroffene Männer sind deshalb dankbar, wenn sie hilfreiche Informationen rund um das Thema Potenzmittel bekommen. Vielleicht werden nicht alle Ihre Fragen beantwortet, aber Sie erhalten erstmal einen guten Überblick und Hintergrundwissen. Weiterhin erhalten Sie die Möglichkeit die am häufigsten gestelltenFragen und deren Antworten durchzulesen. Oder sie stellen selbst eine Frage an die Redaktion, und erhalten umgehend eine kompetente Antwort. Nutzen Sie die Möglichkeiten und Vorteile des Internets.

Sollten Sie Fragen zu Potenzstörungen oder medizinische Fachfragen haben, sollten Sie sioch an den Arzt Ihres Vertrauens wenden. Ihr Fall ist zu individuell um ihn pauschal beurteilen zu können. Abhängig von den Ursachen, kann der Arzt eine geeignete Behandlung in die Wege leiten – und Ihrem Sexleben wieder auf die Sprünge helfen. Potenzmitte, ob natürlich oder chemisch, können durchaus ein erfolgreiche Option sein. Manche Männer schwören auf Viagra und Co. – andere wiederrum bevorzugen eher pflanzliche Alternativen. Wie auch immer Sie sich entscheiden, vorher sollten Sie sich umfassend informieren.


Versandapotheke Aponet

Viele Männer die Potenzmittel kaufen, sind desillousioniert oder genervt von den vielen unseriösen Anbietern die es im Internet gibt. Eine gute Versandapotheke zu findne, die wirklich alle Wünsche erfüllt ist schon fast Glückssache. Auch deshalb erhalten wir immer wieder Anfragen von Usern, die nach einer seriösen Online Apotheke fragen. Doch worauf kommt es Männern bei einer Versandapotheke wirklich an, am Preis wie so oft vermutet wird?

Der Preis spielt sicher eine Rolle, keine Frage. Doch Männern ist vor allem Vertrauen wichtig, Vertrauen, dass sie das Potenzmittel ihrer Wahl sicher kaufen können, dass ihre Daten sicher sind, das die Bezahlung sicher ist. Das Thema Potenzmittel kaufen ist immer noch ein Tabu-Thema, mit dem niemand offen umgeht. Ein Mann will einfach Viagra kaufen, und sonst keine Unannehmlichkeiten haben. Die persönlichen Daten wie Name und Anschrifft sollen nicht ersichtlich sein, niemand Unbefugtes soll Zugriff darauf haben. ebeso verhält es sich mit den Bezahldaten, egal ob es sich um Kreditkartenangaben oder die Daten der Überweisung handelt. Ein Mann will sich darüber einfach keine Sorgen machen müssen, er will Vertrauen spüren, mit einem guten Gefühl Potenzmittel kaufen können.

Wichtig ist auch der diskrete Versand. Es soll nicht ersichtlich sein, was sich im Päckchen befindet. Kein Gerede, kein Getuschel – die Potenzmittel sollen diskret verpackt sein!

Natürlich kommt es auch auf die Auswahl der Potenzmittel an. Viagra und Cialis sollten sowieso dabei sein. Aber auch Levitra und Kamagra werden gern gekauft. Daneben sollen die verschiedenen Verabreichungsformen im Angebot sein. Als Tablette, als Soft Tabs, Oral Jelly oder Brausetabs – eine breite Auswahl für jederman.

Ein guter Support ist selbstverständlich. Wenn es Fragen rund um die Bestellung gibt oder über die verschiedenen Potenzmittel, deren Wirkung, Nebenwirkungen oder Einnahme – der Support sollte schnell und einfach erreichbar sein und alle Anliegen kompetent klären können.

Als letzten wichtigen Punkt kommt die Rezeptfreiheit dazu. Männer wollen weder oft zum Arzt gehen, noch Potenzmittel in einer normalen Apotheke kaufen müssen. In der Online Apotheke wollen sie Potenzmittel ohne Rezept kaufen. Wir empfehlen immer den Besuch beim Arzt . Nur er als Fachmann kann die genauen Ursachen der Erektionsprobleme klären und eine geeignete Behandlung in die Wege leiten. Sollten das Potenzmittel sein, können diese dann auch rezeptfrei im Internet gekauft werden.

Bei den meisten Versandapotheken sind diese Punkte nicht gegeben, umso glücklicher sind Männer dann, wenn sie eine Versandapotheke wie z.B. Aponet (www.aponet-versandapotheke.de) gefunden haben. Viagra kaufen wird dort einfach gemacht – und das sollte es auch sein. Vorrausgesetzt immer, dass die Einnahme des Potenzmittels immer mit dem Arzt abgestimmt ist. Mit Aponet Shop haben Sie einen vertrauensvollen Partner an Ihrer Seite. Aponet steht für Seriosität und Sicherheit – 2 Aspekte die beim Potenzmittel kaufen extrem wichtig sind. Vertrauen Sie unserem Urteil und den vielen positiven Erfahrungen betroffener Männer.


Seriös Viagra kaufen

Es gibt im Internet viele Versandapotheken bei denen Potenzmittel wie Cialis, Levitra oder Viagra angeboten werden. Doch welche Internetapotheke ist seriös, welche bietet Potenzmittel evtl sogar ohne Rezept an und bei welcher Apotheke bekommt man die Mittel zur Potenzsteigerung zum besten Preis? Diese Fragen stellen sich jedem Mann, der auf der Suche nach Hilfe durch Potenzmittel ist. Eine fachkundige Meinung ist in dieser Situation wichtig und das Internet bietet dafür Hilfe.

Viagra ohne Rezept kaufen hört sich auf dem ersten Blick unseriös an, doch es gibt Versandapotheken die genau dies anbieten. Auch wenn diese Möglichkeit besteht, sollten Sie auf jeden Fall den Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen und die genauen Ursachen Ihrer Erektionsprobleme klären lassen. Nur er als Fachmann kann die geeignete Hilfe in die Wege leiten – und sei es durch die Einnahme von Potenzmitteln. Auf keinen Fall sollten Potenzmittel ohne medizinische Fachberatung eingenommen werden. Gerade bei jüngeren Männern ist der "Trend" zu beobachten, Cialis für eine noch bessere sexuelle Leistungsfähigkeit einzunehmen, ohne das sie unter Potenzstörungen leiden. Sie sollten sich vor Augen halten, dass es sich bei Potenzmitteln um Medikamente handelt, die nur bei entsprechenden Beschwerden eingenommen werden sollten.

Apotheken online stellt Ihnen nicht nur die verschiedenen Potenzmittel vor, sondern auch Online Apotheken bei denen Sie sicher und seriös Potenzmittel kaufen können. Ob Dr.Ed, DocMorris oder Meds4all, welche Vorteile bietet die eine oder andere Online Apotheke, wo sparen Sie im Vergleich und wo gibt es den besten Service. Einfach und übersichtlich, so dass Sie sich schnell zurecht finden und das Potenzmittel kaufen zu einer unkomplizierten Sache wird.

Apotheken online nimmt Ihnen nicht die Entsdheidung ab, welches Potenzmittel Sie kaufen sollten, welches für Sie das Richtige ist. Da wir alle anderen Medikamente auch Potenzmittel von Mann zu Mann unterschiedlich wirken können, ist eine effektive Wirkung gegen Erektionsprobleme nicht garantiert. Ebenso verhält es sich bei den Nebenwirkungen die z.T. sehr unterschiedlich ausfallen können bzw. überhaupt nicht auftreten.

Egal wie Sie sich entscheiden, Apotheken online wird Ihnen ein seriöse Hilfe sein, bei der Sie kompetenten Rat und Informationen erhalten.


Übersicht der Potenzmittel

Es gibt viele Potenzmittel auf dem Markt und leicht verliert man(n) den Überblick dabei. Zur besseren Übersicht haben wir für Sie eine Tabelle der wichtigsten Potenzmittel zusammengestellt. Dabei sind Viagra, Cialis, Cialis once a Day, Levitra, Levitra als Schmelztablette und Spedra. Die Tabelle ist bewusst sehr einfach gehalten, aber für einen schnellen Überblick ist sie trotzdem sehr hilfreich!

Von der Reaktionszeit über die Wirkdauer bis hin zu Vor- und Nachteilen sowie den Nebenwirkungen können Sie schnell und präzise Informationen zu den bekanntesten Potenzmitteln erhalten und bekommen Hilfe bei der erfolgreichen Behandlung von Impotenz und erektiler Dysfunktion.

Die wichtigsten Potenzmittel in der Übersicht