Monthly Archives: März 2016


Potenzmittel online bestellen

In den meisten Ländern dürfen rezeptpflichtige Medikamente per Post versendet werden, so auch in Deutschland, Großbritannien, der Schweiz, Dänemark, den Niederlanden und Schweden. Darüber hinaus sind Verschreibungen per Ferndiagnose in Ländern wie der Schweiz, im Vereinigten Königreich und auch in der Niederlange gestattet. Jeder EU-Bürger darf laut EU-Richtlinie  einen Arzt in einem anderen EU-Land konsultieren, zb. in Großbritannien. Folglich darf ein Arzt in Großbritannien nach britischem Gesetz eine Online-Konsultation vornehmen und ein Rezept ausstellen. Dieses Rezept darf auch in Deutschland oder einem anderen EU-Land eingelöst werden (Stichwort: Cross-Border-Verschreibung).

Das Bundesgesundheitsministerium möchte dieser rechtlichen Grauzone bis Ende 2016 einen Riegel vorschieben. Deutsche Apotheker sollen Rezepte, die ohne persönlichen Kontakt zwischen dem Arzt und dem Patienten ausgestellt wurden, bald nicht mehr beliefern dürfen.

Die Frage ist nur, ob das praktisch möglich ist. Ebenso wie beim Deutschen Jugendschutz zum Thema Porno, bietet das Internet keine Ländergrenzen, sondern ein weltweites Netz. Wer seine preisgünstigen Medikamente nicht in Deutschland bestellt, wird dies eben woanders tun um Geld zu sparen. Ob deutsche Alleingänge der richtige Weg dafür sind darf bezweifelt werden.

Auf Grund der hohen Preise in ortsansässigen Apotheken empfehlen mittlerweile viele Ärzte Ihren Patienten, Viagra online zu kaufen. Die Untersuchung und Beratung sollte jedoch trotzdem bei einem Arzt vor Ort erfolgen!